Acht vitale Interessen Ihrer Mitarbeiter

Fähigkeiten und Kenntnisse sind zweitrangig

Gute Mitarbeiter zu verlieren ist für Unternehmen unerfreulich und kann auf Dauer teuer werden.

Wer seine Mitarbeiter an das Unternehmen binden will, muss sich intensiv mit ihren Neigungen und Interessen auseinandersetzen.

Acht wesentliche Neigungen oder Interessen wurden aufgespürt, die einzeln oder in Kombination auftreten.

 

Auf die Neigungen kommt es an!

Wie zufrieden Mitarbeiter bei Ihrem Arbeitgeber sind, hängt davon ab, ob die Aufgabe, die sie erfüllen sollen, ihren Neigungen und ihren weiteren Karriereerwartungen entspricht.

Acht vitale Interessen Ihrer Mitarbieter

  1. Techniken anwenden
  2. Mit Zahlen umgehen
  3. Theorien entwickeln und konzeptionell denken
  4. Kreativ gestalten
  5. Beraten und Betreuen
  6. Menschen und Beziehungen managen
  7. Unternehmen führen
  8. Durch Kommunikation und Ideen Einfluss ausüben

 

Fähigkeiten oder Kenntnisse sind dabei zweitrangig. So kann ein Ingenieur, der zwar für technische Tätigkeiten ausgebildet ist, ein Faible für kreatives Gestalten haben, das unbedingt berücksichtigt werden sollte.

 

Wie Sie die besten Leute an sich binden

Weder Geld noch Status entscheiden darüber, ob ein Mitarbeiter mit seinem Job zufrieden ist. Seine Aufgabe muß ihm Freude machen und seinem wirklichen Interesse am Beruf entsprechen.

Kommentare sind deaktiviert.